Maut: Die online Vinette kann man für 10 Tage oder 30 Tage per Visa online per sofort kaufen. Das Nummernschild wird auf den Autobahnen elektronisch gescannt und es fahren auch Kontrollfahrzeuge umher. https://ematrica.nemzetiutdij.hu

Parken: Parkplätze kosten in Ungarn in der Regel Geld, die Angabe ist je Stunde oder für den ganzen Tag. Häufig benötigt man Münzen. Häufig kosten große Autos das 3fache des PKW Preises (3 Parkscheine auslegen). Wenn der Parkscheinautomat auch € nimmt, nicht verwenden. Der Kurs ist übel und man bezahlt das Doppelte. 200 Fo= 1€!

Die ungarische Park App (https://parkl.net/hu/) ist recht einfach einzurichten und damit können die meisten Parkplätze auch elektronisch bezahlt werden. Der Vorteil ist die minutengenaue Abrechnung, vor allem, wenn man nicht weiß, wie lange man wegbleiben will.

Währung:  Wir haben beim ersten Geldautomaten der Budapester kein Geld abheben können, aber bei der K&H Bank war es kein Problem. Keine ausgewiesenen Extragebühren.

Preise:  Das Preisniveau ist deutlich höher als in den anderen Osteuropäischen Ländern. Gas liegt bei umgerechnet ca 0,89€, Diesel aktuell bei 1,27€ (Aug’21). Vielfach ist es deutsches Preisniveau.

Essengehen: In der Regel kostet ein Hauptgericht um die 3000 Forint, egal ob Indisch, Vegan, Thailändisch, Ungarisch.

Sauberkeit: Uns ist sofort die Sauberkeit der Straßenränder und der Ortschaften aufgefallen. Mülleimer sind leider dennoch nicht so leicht zu finden. 

Abwasser: Abwassermöglichkeiten gibt es hier und da, auch an Gullis bei Tankstellen.

Frischwasser: Nicht ganz so einfach, wenn man nicht auf die Campingplätze fährt. Hier empfehlen sich auch Tankstellen mit Waschanlage.

Stellplatzkoordinaten: 

Am 2.ten Tag haben wir sofort ein wichtiges ungarisches Wort gelernt. „TILOS“=“Verboten“. Wir standen auf einem privaten großen Parkplatz und lasen per Deepl die Übersetzung, „Nacht verbringen verboten“. Nach Rücksprache im Hotel durften wir dennoch nicht bleiben. Schade.

  • Holobagyi Nationalpark: 47°36′18.53″N 21°04′28.02″E
  • Theisssee: 47°37′17.38″N 20°44′29.11″E
  • Eger: 47°53′34.41″N 20°21′41.39″E
  • Egerzalok: 47°53′21.54″N 20°19′10.44″E (am See)
  • Kekestöde 47°52′21.37″N 20°00′28.73″E
  • Budapest: 47°31′07.29″N 19°03′49.54″ (Stellplatz 10€ incl. Wifi, Wasser, Abwasser, Müll)
  • Visegard:N 47° 47′ 47.76″ , E 18° 59′ 49.19″ (lat, lng)

Highlights:

Eindeutig Budapest. Eine wunderschöne, sehenswerte Stadt mit unglaublicher alter Architektur und vor allem bei Einbruch der Dunkelheit fantastisch. 

Was gibt es sonst noch zu sagen?

Ungarn unterscheidet sich von Deutschland nicht allzu sehr,  bis auf die Sprache bei der wir rein gar nichts verstehen oder ableiten können.https://parkl.net/hu/

TILOS
Kekestetö