Welche Voraussetzungen sollten gegeben sein, um mit einer Drohne die Welt von oben zu fotografieren ? Möglichst kein Wind, passende Temperaturen, keine Flugverbotszone, gerne ein wenig Sonnenschein. Insbesondere mit Punkt 1, dem Wind, ist Schleswig-Holstein nicht gerade sparsam. Daraus folgt leider, das ich in den vergangenen Monaten viel zu selten die Gelegenheit nutzte die 4 Propeller kreisen zu lassen. Manches Mal bedarf es aber auch nur eines passenden Anlasses. Unser Fahrzeugaufbauer (www.weltreisemobile.de) fragte denn so auch kürzlich an, ob wir denn nicht ein paar Referenzaufnahmen zur Verfügung stellen könnten, um diese für Werbezwecke zu nutzen? Und schon war ein Anlass gegeben.

Sonntag morgen, 08.00 Uhr – es ist windstill, die Sonne lacht, die Frisur sitzt. Der Frühstückskaffee muss warten. Also rein ins Auto und mit Baloo zum nur 5 min entfernten Rapsfeld.

Nun gibt es zwar reichlich Rapsfelder rund um Kiel, doch nicht alle sind mal so eben von der Strasse aus gut zu erreichen, und um keine Zeit zu verlieren, spionierten wir diesen Standort bereits im Vorfeld aus. Nur der passende Zeitpunkt, siehe oben beim Wind, fehlte.

Nun könnte man ja vermuten, die gelb-blaue Farbauswahl lässt uns mit Schweden oder der alten FDP symphatisieren, doch weit gefehlt. Der Frühling in Schleswig-Holstein lebt nun einmal von der gelben Intensität der Rapsfelder, dem Summen der neugierigen Insekten an den Rapssamen, der mit Pollen geschwängerten Luft. Als Fotograf sollte man dem ersten Impuls, der ersten Idee folgen – und die war nunmal, Baloo am gelben Meer mit blauem Horizont in Szene zu setzen.