Die Durchfahrt Oklahomas treiben wir aktuell recht zügig voran und bewegen uns Stück für Stück gen Westen bzw. leicht südlich. Der überaus erfreuliche Nebeneffekt, ohne es im Vorfeld zu wissen, war das Ausweichen vor einer Vielzahl von Tornados, die neben Kentucky auch unsere zuletzt besuchten Staaten Illinois und Missouri gerade jetzt heimsuchten.

Der Ölstaat im Mittelwesten der USA zeichnet sich durch weite, schier endlos erscheinende Graslandschaften aus, die in dieser Jahreszeit ausgedörrt und gelblich blass darnieder liegen. Auf den historischen Abschnitten der Route 66 fühlen wir uns mit Baloo als „lonely Rider“, der Wind fegt die ein oder andere Buschkugel an uns vorbei, wir scheinen der Zeit entrückt. Sobald der Weg mit der aktuellen Schnellstraße I-44 zusammengeführt wird, donnern die großen Trucks mit Wucht und Regelmäßigkeit an uns vorbei. Unsere Höchstgeschwindigkeit zum Wohlfühlen unterwegs liegt bei 55 Meilen, umgerechnet 90 km/h. Erlaubt sind teilweise 65 – 75 Meilen, und dies nutzen die LKW´s ausgiebig aus, um ihre Waren zügig quer durch das Land zu transportieren. Seitenwind und der Sog der vorbeifahrenden Trucks lassen uns immer wieder schaukeln, obwohl wir mit 11 Tonnen Gewicht selbst kein Leichtgewicht darstellen.

In den Kleinstädten finden wir immer wieder typische Murals, Wandbilder, mit historischen Motiven, die uns aufs Neue ein Lächeln entlocken. Auch die ein oder andere historische Tankstelle lässt sich, mit etwas Suche, entdecken, ebenso finden sich immer wieder die historischen Neonschilder der Motels und Diner im Blickfeld. Was die Erbauer geraucht haben, als sie entlang der Fahrstrecke einen blauen Wal bzw. ein blaues Hippo erbauten, möchten wir eigentlich gar nicht wissen.

Per Zufall stolperten wir am Samstag vormittag in die heimelig ausgestattete Stube des „Round Barn“, eines ehemaligen runden Stallgebäudes und lauschten gemeinsam den Klängen einer lokalen Countryband. Viel zu wenig Zuhörer fanden sich leider ein, doch dies tat der Stimmung keinen Abbruch. Und mit diesem Oklahoma Spirit reiten wir in den Sonnenuntergang, Texas entgegen.